Steigerung der Ergonomie durch eine Arbeitsplatzlösung von Workflex

Mehr Ergonomie am Arbeitsplatz

Eine ergonomische Arbeitsplatzgestaltung sorgt für die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter und eine Stärkung der Arbeitsleistung.

Beratung

Ergonomie am Steh-Arbeitsplatz

Ergonomische Arbeitsplätze für eine konstantere Arbeitsleistung

Straff organisierte Arbeitsabläufe und steigende Qualitätsanforderungen an das Endprodukt setzen eine konstante Arbeitsleistung und geringe Ausfallzeiten voraus. Dies kann durch die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung mit den Lösungen von WORKFLEX gewährleistet werden.

Bei einem ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz, treten weniger Ermüdungserscheinungen auf, die Belastung der Mitarbeiter wird gesenkt und somit reduzieren Sie die Krankheitsausfälle. Ergonomie am Arbeitsplatz ist damit ein wichtiger Bestandteil zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Die wichtigste Ressource in Ihrer Firma sind Ihre Mitarbeiter! Diese gilt es, vor übermäßigen Belastungen zu schützen und ihnen die optimalen Arbeitsbedingungen zu liefern.

Die Vorteile eines ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatzes

✓ Individuelle Einstellungsmöglichkeiten am Arbeitsplatz

✓ Anpassung des Arbeitsplatzes auf die jeweilige Tätigkeit, z.B. Montage

✓ Weniger körperliche Probleme z.B. durch Fehlhaltungen, Augenermüdung

✓ Weniger Ausfälle und Krankentage

✓ Höhere Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter

➡ Mehr Produktivität und Wertschöpfung

Kontaktieren Sie uns gerne für eine Beratung:

Tel.: +49 (0) 7033 30 13 - 77

E-Mail: beratung@workflex.de

Der Weg zum ergonomischen Arbeitsplatz

WORKFLEX analysiert aktuelle Gegebenheiten bei Ihnen vor Ort und erarbeitet konkrete Optimierungsvorschläge für die ergonomische Arbeitsplatzgestaltung. Wir planen und fertigen für Sie ein Arbeitsplatzsystem, was allen ergonomischen Anforderungen gerecht wird. Dabei fließen aktuelle Erkenntnisse aus der Forschung der Arbeitswissenschaft mit ein. Auch den Aufbau und die Einrichtung des Arbeitsplatzes bei Ihnen vor Ort übernehmen unsere WORKFLEX-Experten auf Wunsch.

Worauf müssen Sie beim ergonomischen Arbeitsplatz achten?

  • Einstellung der Arbeitsmittel für unterschiedliche Personen (Körpermaße)
  • Einstellung der Arbeitsmittel für unterschiedliche Tätigkeiten
  • Sitz- und Stehoptionen 
  • Beleuchtung am Arbeitsplatz
  • Greifräume 
  • Sehfeld
  • Arbeitsraumgestaltung (Temperatur, Lautstärke)

Mit maßgeschneiderten Arbeitsplatzlösungen von WORKFLEX zu mehr Ergonomie und Leistungsfähigkeit

Einrichtung des Arbeitsplatzes für verschiedene Personen, Körpermaße und Arbeitsaufgaben

An vielen Arbeitsplätzen sind meist mehrere Personen tätig, zum Beispiel im Schichtbetrieb. Um den verschiedenen Körpermaßen gerecht zu werden, sind individuelle Einstellmöglichkeiten am Arbeitsplatz nötig.

So können Fehlhaltung verhindert und die Häufigkeit von Rückenproblemen verringert werden.  Auch unterschiedliche Arbeitsaufgaben, die am selben Arbeitsplatz durchgeführt werden, machen eine schnelle und einfache Justierung der Elemente nötig.

Körpermaße
Arbeitsplatz individuell und ergomisch einstellen
Optimale Aufteilung des Greifraumes am Arbeitsplatz
Greifraum

Optimierung des Greifraums für weniger belastende Bewegungen

Achten Sie auf kurze Greifwege beim Einrichten des Arbeitsplatzes. So entfallen umständliche Körperdrehungen sowie zeitaufwendiges und belastendes Bücken. Der Bewegungsapparat des Mitarbeiters wird geschont.

Gleichzeitig wird durch die optimale Anordnung der Arbeitsmittel für eine optimale Materialzufuhr gesorgt, was wiederum die Produktivität steigert.

Genügend Bewegung am Arbeitsplatz durch Stehen & Sitzen

Mit Arbeitsplätzen, die flexibles Arbeiten im Sitzen als auch Stehen ermöglichen, lassen sich monotone Bewegungen vermeiden. Im Tagesablauf sollten mehrmals die Arbeitspositionen gewechselt werden. An höhenverstellbaren Arbeitstischen beispielsweise können Mitarbeiter sowohl sitzende als auch stehende Tätigkeiten abwechselnd verrichten.

Durch diese ergonomische Arbeitsplatzgestaltung lassen sich typische Krankheiten wie beispielsweise Rückenprobleme vermeiden. Darüber hinaus werden Motivation und die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter gesteigert, bei gleichzeitiger Senkung von teuren Fehlzeiten.

Generell sollte an einem ergonomischen Arbeitsplatz genügend Bewegungsfreiheit mit einkalkuliert werden. Die Mitarbeiter sollten sich nicht eingeengt fühlen und sich bei Bedarf auch Dehnen und Strecken können. Auch dies trägt zur physischen und psychischen Gesundheitsvorsorge bei.

Stehen & Sitzen
Gesundes, ergonomisches Arbeiten am Sitz-Steh-Arbeitsplatz
Arbeitsplatz individuell und ergonomisch anpassen
Einstellbarkeit

Einstellbarkeit aller Arbeitsmittel

Die Optimierung der Materialbereitstellung ist sicher ein sehr wichtiger Aspekt bei der Verbesserung der Produktivität.

Eine große Rolle spielt jedoch auch die ergonomische Gestaltung des Greifraums und die individuelle Einstellbarkeit aller Arbeitsplatzkomponenten, um die Belastung für den menschlichen Bewegungsapparat so gering wie möglich zu halten.

Die optimale Gestaltung des Sehfelds

Auch die Augen arbeiten! Sie müssen Objekte am Arbeitsplatz fokussieren. Geschieht das zu häufig, kann es auf Dauer zu Ermüdung und Kopfschmerzen kommen. Bei einer ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung ist darauf zu achten, dass der Sehbereich und auch der Sehabstand optimal auf den Mitarbeiter eingestellt werden.

Zu unterscheiden ist zwischen Gesichtsfeld und Blickfeld. Das Blickfeld ist der Bereich, in dem bei unbewegtem Kopf, die Gegenstände vom Auge scharf gesehen und fixiert werden können. Das Gesichtsfeld ist der Bereich, der ohne Bewegung von Augen oder Kopf wahrgenommen werden kann. Beim Einrichten des ergonomischen Arbeitsplatzes ist darauf zu achten, dass häufig genutzte Arbeitsmittel im Blickfeld platziert werden. Außerhalb des Gesichtsfeldes sollte nichts Wichtiges oder häufig Benutztes positioniert werden.

Gelingt dies, so kann sichergestellt werden, dass die Augen nicht ermüden und nur wenige Dreh- und Bückbewegungen nötig sind. Die Leistung des Mitarbeiters bleibt über den Arbeitstag konstant und es kommt zu weniger Fehlzeiten wegen Kopfschmerzen oder Verspannungen.

Sehfeld
Das Sehfeld am Arbeitsplatz optimal einrichten
Das richtige Licht - Optimierte Arbeitsplatzbeleuchtung
Beleuchtung

Die optimale Arbeitsplatzbeleuchtung

Bei der perfekten Arbeitsplatzbeleuchtung sind verschiedene Faktoren zu beachten. Zum einen die richtige Helligkeit des Leuchtmittels (Lichtstärke, Farbtemperatur), zum anderen auch die richtige Platzierung der Beleuchtung (indirektes Licht versus direktes Licht).

Verschiedene Tätigkeiten machen unterschiedliches Licht notwendig. Bei der Montage von kleinen Teilen muss beispielsweise das Blickfeld viel stärker ausgeleuchtet sein, als an einem Verpackungsarbeitsplatz.

Die optimale Ausleuchtung des Arbeitsplatzes wirkt sich positiv auf die Leistungsfähigkeit des Mitarbeiters aus, verringert die Ausfallzeiten durch Krankheit und steigert somit die Produktivität.